Neuigkeiten - pfadfinder-goldenstedt.de

Startseite Werbeaktion Mitglieder Werbeaktion Mitarbeiter Helfen? Neuigkeiten Fragezeichen Links Kontakt

Erklärung vom 22.02.2015
Steimker Grundsätze der Bünde


Innerhalb der pfadfinderischen/bündischen Jugend findet derzeit ein Dialog statt über die Positionierung gegenüber politischen Extremen.
Für die Gruppen unseres Umfeldes war immer klar:
-wir nehmen Jeden auf der bereit ist sich sinnvoll in unsere Gruppen einzufügen. Die soziale und finanzielle Situation der Familie, der Bildungsgrad, die gesundheitlichen Gegebenheiten, die Herkunft, etc. sind für uns keine Aufnahmekriterien.
-wer Teil unserer Gruppen geworden ist, der ist damit vollwertiges und gleichberechtigtes Gruppenmitglied. Er ist ein Freund - kein Fremder. Und damit voll "integriert".


Mehr gibt es auf die verschiedenen Formen des Extremismus eigentlich nicht zu sagen.


Dennoch hat unser Bund die "Steimker Grundsätze" mit unterzeichnet um so ein Zeichen zu setzen das wir mit dem bisherigen Ergebnis dieses Dialoges einverstanden sind und uns diesem Ergebnis in dieser Form anschließen können.
Der Volltext der Grundsätze ist hier zu finden:


Steimker Grundsätze auf der Seite des "Dialogs der Bünde"
Pressemitteilung 29.10.2014
Leitersuche


Nachdem einer der Goldenstedter Gruppenleiter des dortigen Pfadfinderstammes aus beruflichen Gründen Goldenstedt verlassen musste suchen die Pfadfinder dort nun dringend nach neuen Helfern
Ralf Fennig, der seit 25 Jahren Pfadfindergruppen leitet, wird die Aufgaben zwar weiter wahrnehmen - ist aber durch eine Herzkrankheit dabei in vielen Dingen auch auf Helfer angewiesen. Deshalb wenden sich die Pfadfinder nun mit einer Bitte an alle über-14-jährigen Goldenstedter (eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht - es gäbe auch Aufgaben selbst für Rentner) denen die Kinder und Jugendlichen der Gemeinde am Herzen liegen. Die Ziele der Goldenstedter Pfadfinder, die sich der traditionellen Pfadfinderarbeit verschrieben haben, lassen sich in drei Punkten kurz zusammenfassen:


1. Geht es darum den jugendlichen Mitgliedern echte Erlebnisse, Abenteuer und Aufgaben im wirklichen Leben zu bieten. In Fahrten, Lagern, Freizeiten und Ausflügen und Treffen Erfahrungen zu sammeln die NICHT von Bildschirmen, Beschallungsanlagen oder Drogen bestimmt sind.
2. Den Mitgliedern durch die ethischen Vorgaben der Pfadfinderregeln, des Pfadfinderversprechens, etc. pp. Eine Richtschnur auf dem Lebensweg mitzugeben an dem sie sich im ethisch-moralischen Bereich orientieren können.
3. Herausforderungen zu bieten. Altersgemäße Aufgaben und auch Anstrengungen (etwa durch Kanu- oder Fahrradtouren, durch kleine Mutproben oder sportliche Aktivitäten) zu bieten die gemeinsam in der Gruppe bewältigt werden können. Mit dem Ziel Problembewältigungskompetenzen zu fördern und ein gesundes, realistisches Selbstvertrauen zu formen.


Kurz: Es werden Mitarbeiter gesucht die bereit sind sich gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen diesen Herausforderungen zu stellen.
Grundlage der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist das christliche Menschenbild (genauer: Es kann jedem passieren das er Dinge falsch macht - aber es gibt immer den Weg der Aussprache und der Vergebung).


Wer sich vorstellen kann diese Arbeit praktisch zu unterstützen, mindestens 14 Jahre alt ist (Einstiegsalter für Gruppenhelfer), ein Höchstalter gibt es nicht (wir suchen also ausdrücklich auch Erwachsene und Ältere) und offen für eine gute Zusammenarbeit im Leitungsteam ist kann sich näher informieren unter http://www.pfadfinder-goldenstedt.de/helfen_.html und/oder sich bei Ralf Fennig unter Tel: 04444-967590 bzw. Mail ralffennig@yahoo.de melden.