Fragezeichen - pfadfinder-goldenstedt.de

Startseite Werbeaktion Mitglieder Werbeaktion Mitarbeiter Helfen? Neuigkeiten Fragezeichen Links Kontakt

Für wen ist die Pfadfinderei?
Mitmachen kann JEDER, der zumindest ein klein wenig lesen und schreiben kann (einige Spiele lassen sich sonst schwer mitmachen).
Die zwei bestehenden Treffen decken alle Altersstufen ab - Donnerstags von 17.30 bis 19.00 Uhr für 8-15jährige und meist einmal im Monat für die Älteren bis Alten.
Dazu sind die Gruppen offen für Jungen UND Mädchen bzw. Männer und Frauen.
An die Herkunft stellen wir sowieso keine Ansprüche. Es ist uns egal ob die Eltern schwarz oder weiß oder gelb oder grün sind - ob es eine reiche Familie ist oder Hartz-IV-Empfänger, wo es familiäre Wurzeln gibt. Es kommt auch nicht auf die Gesundheit an.
GRUNDSÄTZLICH ist also Jeder willkommen.


Also kann wirklich JEDER kommen?
Schon. Nur zwei Einschränkungen muss ich machen:
1. Sollte schon sowas wie "Abenteuerlust" da sein. Und
2. Wenigstens die Bereitschaft, sich in eine Gruppe einzufügen, braucht es doch.


Wie sind Gruppenleiter bei Euch ausgebildet?
Da gibt es allgemeine Standards die es braucht um eine sogenannte "JULEICA" zu bekommen. Am Anfang steht also ein etwa einwöchiger Gruppenleitergrundkurs und ein kompletter Erste-Hilfe Kurs.
Darauf aufbauend werden dann jährlich sowohl Auffrischungskurse in Erster-Hilfe als auch weitere Gruppenleiterschulungen besucht.


Womit verbringen Pfadfinder ihre Zeit?
Neben den "großen" Aktionen, also:
-Fahrten (über mehrere Tage mit einem Rucksack unterwegs sein)
-Lager (über mehrere Tage an einem Ort in Zelten "wohnen"
-Ausflüge (in Freizeitparks, Schwimmbäder, Museen, zu Sehenswürdigkeiten, o.ä.)
-Festen (z.B. die Beteiligung am "Familienfest am See" im August jedes Jahres)
-Arbeitseinsätzen (für die Umwelt oder im sozialen Bereich)
-usw.
Haben wir auch wöchentliche Treffen der Jüngeren. Mit
-Spielen (Sportspiele wie Fussball, Volleyball, Baseball, etc., lustige Spiele, Geländespiele, o.ä.)
-Ausbildung (Erste-Hilfe, Orientierungstechniken wie Karte und Kompass oder Richtungsbestimmung nach Himmelskörpern, o.ä.)
-Wettkämpfen in verschiedenen Sportarten und Fähigkeiten
-oder auch einfach nur zum Spaß mal ein Feuer machen um Würste zu grillen
-kann auch passieren das wir gemeinsam angeln gehen oder auf der Hunte herumschippern.
Was genau wir machen wollen - oder für welche Abzeichen wir üben möchten, das beschließen wir gemeinsam. So das die Themen, die wir angehen, jeden wirklich interessieren. Wir bemühen uns das es spannend bleibt!
Einmal im Monat soll ein "Höhepunkt" stattfinden.
Für die Jüngeren z.B.:
Besichtigungen (Polizei, Feuerwehr, spannende Museen)
Ausflüge (Kletterpark, Schwimmbad, Zoo...)
Geländespieltage
Zeltnächte



Und was ist Euer "Ziel"?
Ganz einfach formuliert: Wir wollen Abenteuer erleben. Und es soll Spaß machen.
Wenn ich jetzt etwas "pädagogischer" werde könnte ich auch schreiben:
Wir wollen helfen das jeder Pfadfinder und jede Pfadfinderin in jeder Beziehung (also sowohl körperliche als auch geistige und soziale Fähigkeiten) das Beste aus sich macht.
Unser Fernziel ist also das die Jungs und Mädchen auf lange Sicht als Männer und Frauen in unserer Gesellschaft und für ihre Familien verlässlich Verantwortung übernehmen können.